Erwartungen an Welpenkäufer

Beschäftigung und Förderung

Keine Angst, Sie müssen weder Jäger noch Hochleistungssportler oder “Rund-um-die Uhr-Animateure” sein, wenn Sie einen Dackelwelpen aus unserer Zucht bei sich aufnehmen wollen. Dennoch haben wir einige Anforderungen an unsere Welpenkäufer, damit wir sicher sind, dass unseren Babies der bestmögliche Start ins neue Leben gewährt wird.

Auch wenn ein Dackel ein kleiner Hund ist, heißt das nicht, dass er wenig beschäftigt und bewegt werden muss. Ganz im Gegenteil! Man darf nicht vergessen, dass ein Teckel ein Jagdhund ist, der seiner Natur auch gerne nachgeht. Das heißt nicht, dass Sie gleich einen Jagdschein machen müssen, dennoch sollten sie ein wenig sportlich sowie ein Naturliebhaber sein, damit der Dackel auf seine Kosten kommt. Unsere Chilli wurde lange Zeit  im Obedience geführt, außerdem machen wir Mobility, fahren Fahrrad (Hund läuft neben dem Fahrrad), machen lange Spaziergänge, gehen gemeinsam auf die Jagd, legen Fährten, üben Kunststückchen ein etc…

Wir wünschen uns für unsere Welpen Menschen, die sich einfach gern lange draußen in der Natur bewegen und Spaß daran haben, etwas mit ihrem Hund zu unternehmen und ihn zu fordern/fördern.


Dackel – ein Hund für jedermann?

Bevor Sie sich entscheiden, einen Hund aus unserem Hause zu erwerben, möchten wir Sie auffordern, sich eingehend über die Rasse Teckel kundig zu machen und kritisch zu hinterfragen, ob ein solcher Hund zu ihnen und ihrem Lebensstil passt und sie ihm eine artgerechte Auslastung bieten können.

Gerade weil der Dackel naturgemäß ein selbständiger Hund ist (einige Menschen sagen ihm Sturheit nach, was so gar nicht stimmt!) muss er von Anfang an konsequent und mit viel Feingefühl erzogen werden. All das kostet Zeit, Geduld und Geld. Sie sollten für das neue Familienmitglied allerdings nicht nur genügend Zeit haben, sondern vor allem: viel Liebe.


Alleine bleiben

Lässt sich all das mit Ihrer beruflichen Situation und Ihren Vorstellungen über Ihre Freizeit vereinbaren? Sollten Sie in Vollzeit arbeiten, machen Sie sich vorher Gedanken darüber, wie Ihr Hund unterkommen wird, wenn Sie 8 Stunden oder länger außer Haus sind. Am Schönsten wäre es, wenn immer jemand zu Hause wäre, Sie den Hund mit zur Arbeit nehmen können oder Sie jemanden in der Familie haben, der sich tagsüber um den Hund kümmert.

Wir geben unsere Welpen nicht an Menschen ab, die voll berufstätig und den ganzen Tag außer Haus sind. Davon hat weder der Hund etwas, noch Sie! Auch bei einer Teilzeittätigkeit muss gewährleistet sein, dass der Welpe in den ersten Wochen im neuen Heim betreut wird oder schon ein Artgenosse vorhanden ist. Junge Hunde sollten nicht zu lange alleine bleiben und müssen es schrittweise und langsam lernen. Andernfalls sind Probleme vorprogrammiert.


Schmutzfinken & das Buddeln

Sie sollten sich auch über Hundehaare oder Dreck im Haus nicht ärgern. Bei uns kommt es des Öfteren vor, dass Chilli nach ausgiebigen Buddel-Sessions dann verdreckt auf unser Sofa springt. Als Erdhunde buddeln die meisten Dackel gerne. Ihr zweiter Name ist daher auch „Erdferkel“. Verabschieden Sie sich jetzt schon mal von ihrem Muster-Garten oder stellen Sie dem Dackel ein Stückchen Ihres Gartens zur Verfügung, den er nach Herzenslust umgraben kann. Ob er sich daran hält ist hier die Frage 😉


Zwingerhaltung – ein No-Go!

Was uns noch sehr am Herzen liegt: Wir vermitteln unsere Welpen – auch bei jagdlicher Führung – nicht in Zwingerhaltung, sondern geben sie nur an Menschen ab, die ihre Hunde im Haus halten, wo sie engen Familienanschluss haben und als vollwertiges Familienmitglied angesehen werden. Der Teckel ist eine sehr anhängliche, familienbezogene Rasse, die bei reiner Zwingerhaltung vor Kummer eingehen und Verhaltensauffälligkeiten entwickeln würde.


Trimmen des Rauhaardackels

Wussten Sie, dass das Fell des Rauhaardackels regelmäßig getrimmt werden muss? Im Normalfall sollte das Haar – je nach Haarqualität – alle 2-4 Monate fachgerecht gezupft bzw. getrimmt werden. Sollten Sie nicht in der Lage sein, selber „Hand anzulegen“, um ihren haarigen Freund vom abgestorbenen Haar zu befreien, sollten Sie sich einen Hundefrisör suchen. Pro Trimmtermin kommen da schnell 40-60 Euro zusammen.

Bitte sparen Sie nicht am falschen Ende! Ein Rauhaarteckel MUSS getrimmt werden, da sein Haar nur sehr schwer von allein ausfällt und die abgestorbenen Haarwurzeln dem Hund Juckreiz bereiten. Ein fachgerechtes Trimmen zum richtigen Zeitpunkt schafft Ihrem Hund somit Erleichterung!

Als Züchter legen wir natürlich äußersten Wert auf  fachgerechtes Trimmen und freuen uns, wenn unsere Welpenkäufer dies auch fortführen. Gerne zeigen wir unseren Welpeneltern bei Interesse das Trimmen ihres Hundes, damit sie es in Zukunft selbst übernehmen können.


Persönliche Vorstellung

Da wir unsere Teckelwelpen nur in allerbeste Hände abgeben, möchten wir Sie vorher gern persönlich kennen lernen. Sicher möchten auch Sie uns und unsere Hunde kennen lernen und sich das Umfeld der Welpen anschauen. Die Reservierung eines Welpen ist nur nach einem persönlichen Kennenlernen möglich (Ausnahme: Große Entfernung/Ausland): Ein persönlicher Besuch bei uns und den Welpen ist für potentielle Welpenkäufer ab der 6. Lebenswoche unabdingbar – Sie sind dann nach Absprache (!) willkommen, uns in Lengede zu besuchen!


Rückkaufsrecht

Unser Kaufvertrag beinhaltet ein Rückkaufsrecht, welches wir uns sichern, sollte einer unserer Welpen einmal nicht in seinem Zuhause bleiben können. Ein Verkauf an Dritte wird nur mit unserer ausdrücklichen Erlaubnis gestattet. Auch ältere oder alte Tiere aus unserer Zucht finden in unserem Zuhause immer eine offene Tür. Wir fühlen uns ein Leben lang verantwortlich für die Hunde, die wir gezüchtet haben und möchten niemals den Tag erleben, an dem ein Hund aus unserem Hause im Tierheim abgegeben wird.


Was wir uns außerdem von Ihnen wünschen

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit einem Hund aus unserer Zucht wenigstens einmal eine Zuchtschau oder Ausstellung besuchen würden – gerne natürlich auch häufiger. Genauso glücklich sind wir über Welpenkäufer, die ihren Hund auf Prüfungen des DTK führen möchten. Die beiden eben genannten Punkte sind natürlich kein Muss, aber wir freuen uns trotzdem, wenn Sie und Ihr Hund Spaß und Gefallen daran finden würden.

Außerdem wünschen wir uns, auch nach Abgabe weiterhin Kontakt zu den neuen Besitzern zu halten und den Werdegang unserer Hunde mitverfolgen zu können. Natürlich stehen wir unseren Welpenkäufern JEDERZEIT auch bei Problemen, Krankheit und allen weiteren Fragen stets zur Seite.


Checkliste vor dem Welpenkauf

  • Bin ich bereit, mich 12 bis 16 Jahre an einen Dackel zu binden?
  • Habe ich täglich mindestens 3-4 Stunden Zeit für ihn?
  • Ist er – trotz meines Berufes – nie länger als 4-5 Stunden allein?
  • Wer sorgt für ihn, wenn ich krank oder im Urlaub bin?
  • Darf ich in meiner Wohnung einen Hund halten?
  • Ist Ihr Garten – falls vorhanden – wirklich dackelsicher eingezäunt?
  • Haben Sie ein Problem damit, wenn Ihr Dackel im Garten Löcher gräbt?
  • Ist ein Familienmitglied allergisch gegen Tierhaare?
  • Sind wirklich alle Familienmitglieder mit der Anschaffung des Hundes einverstanden?
  • Sind alle Familienmitglieder bereit, Pflichten zu übernehmen?
  • Sind Sie bereit dazu, Ihren Dackel alle 2-4 Monate fachgerecht trimmen zu lassen?
  • Könnte es Probleme mit anderen Haustieren geben? Nicht vergessen: Der Dackel ist ein Jagdhund!
  • Bin ich bereit, mit dem Dackel bei Wind und Wetter spazieren zu gehen und ihn artgerecht auszulasten?
  • Kann und möchte ich die Kosten für Futter, Versicherung und Tierarzt übernehmen?

Gerne können Sie uns diese und weitere Fragen auf unserem Fragebogen für Welpeninteressenten beantworten!