Petra F. & Birgit B., Hamburg

Petra F. & Birgit B., Hamburg

Liebe Anika,

nachdem unser Rocco im Herbst 2013 mit 15,5 Jahren eingeschläfert werden musste, begann ich im Mai 2014 wieder nach einem neuen Dackel Ausschau zu halten. Unzählige Züchter habe ich mir im Internet angeschaut, bevor ich auf Deine Homepage gestoßen bin und sofort total begeistert war, Wir haben telefoniert, Du warst mir schon am Telefon sofort sympatisch und wir haben einen Besuchstermin vereinbart. Und dann die Begrüßung in Lengede. Wir waren sofort total begeistert von Deinem Rudel (Chilli ist für mich bis heute – die tollste Hündin überhaupt) und von Deiner Zucht (rote Dackel hatte ich bis dahin noch nie gesehen) und natürlich auch von Dir und Hein.

Leider hattest Du zu der Zeit keine Welpen – wir hätten sicher sonst gleich einen mitgenommen. Im Oktober 2014 hast Du uns dann gefragt ob wir vielleicht den damals 7 Monate alten saufarbenden Harry (den hattest Du für Dich zur Zucht gekauft – er konnte sich aber nicht in Dein Rudel integrieren) übernehmen wollen. Nach einem weiteren Besuch haben wir uns sofort für ihn entschieden.

Die beste Entscheidung überhaupt. Ein wunderbarer, lieber und total sozialverträglicher Schatz. Er versteht sich mit fast allen Hunden, ist verspielt und verschmust und auch noch wunderschön.

Aber die roten Dackel (besonders wenn wir Chilli, Al und Frieda sahen) gingen uns nicht mehr aus dem Kopf. Und dann kam auch noch Werner………..und wir dachten „Einer geht noch“ wenn ich denn aufhöre zu arbeiten……….Und es passte (zeitlich nicht ganz, aber wir haben es hinbekommen!!!) Werner deckte Frieda und es kamen wunderschöne Welpen u.a. auch unser süßer kleiner Louis.

7 Wochen ist er jetzt bei uns. Unser Traum hat sich erfüllt. Harry und Louis sind ein Herz und eine Seele. Sie spielen, toben, schlafen in einem Körbchen, trinken aus einem Napf und fressen einträchtig nebeneinander. Mehr geht nicht !!!!!

Liebe Anika,
wir haben zwei wundervolle Hunde von Dir bekommen und mit Dir, Hein und Deinen Eltern wunderbare Menschen kennengelernt. Dafür sind wir sehr dankbar. Wir freuen uns immer sehr Euch zu sehen und hoffen auf noch viele gemeinsame Stunden. Euer Rudel haben wir ganz tief in unser Herz geschlossen und freuen uns auf die nächste stürmische Begrüßung.

Bis ganz bald – fühlt Euch alle gedrückt und geknuddelt
Petra, Birgit und Deine Jungs Harry und Louis

Frauchen & Frauchen von „Lover Louis aus der Wutzelgrube FCI“

Helga K.-P., Gleichen

Helga K.-P., Gleichen

Als ob Erdmann kein Wässerchen trüben könnte! Aber dieser kleine Kerl hat es bereits faustdick hinter den Ohren: er ist ein leiser, sich anpirschender Amseljäger ( nein, liebe Vogelfreunde, natürlich zieht Erdmännchen immer den Kürzeren in diesem Duell), er ist der “ Buddelkönig“ vom Dienst: weder Tordurchgänge noch Beete haben den Hauch einer Chance bei uns.

Er ist ein extrem angenehmer Begleiter bei meiner Physiotherapie und alle Therapeutinnen sowie Patienten freuen sich, wenn Erdmännchen da ist, er geht sogar einmal in der Woche zu meiner Nachhilfe mit und wird schon sehnsüchtig erwartet, sogar “ Kaufanfragen“ und Nachfragen nach der Dackelzucht bekommen wir regelmäßig. All das beantworten wir gerne und es wird nun auch Zeit, dass Ende April die Begleithundeausbildung anfängt….

Erdmann ist voller Energie und so neugierig, dabei sehr gelehrig, er wird es sicher genießen, mit neuen Aufgaben gefordert zu werden. Ach ja, ich vergaß: er ist der größte Kuschler, den man sich denken kann! Kurzum: Erdmann ist ein Goldschatz und ein Glücklichmacher und ich glaube, er findet seine neue Familie auch voll in Ordnung.

Frauchen von „Ladykiller aus der Wutzelgrube FCI“

Heinz-Joachim K. & Andrea B., Hannover

Heinz-Joachim K. & Andrea B., Hannover

Liebe Anika, zu deinem Geburtstag alles erdenklich Gute und Gesundheit für dich und die Deinen.

Wir wollen uns an diesem Tage für deine Mühen und Anstrengungen im Umgang mit deinen Hunden bedanken. Max ist für uns der schönste und beste Teckel weit und breit. Wir lieben ihn.

Wir haben uns die Entscheidung für einen Teckel nicht leicht gemacht. Die Diskussion um die Entscheidung währte einige Monate und nach dem Studium der Web-Seiten, hat uns deine Interpretation des Teckels überzeugt und die Liebe zu deinen Tieren war in den Texten spürbar.

Wir konnten den ersten Besuchstag kaum erwarten. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Ein wunderbarer Tag im Teckelparadies. Beim zweiten Besuch wurde entschieden, welcher der zwei Rüden es nun werden sollte. Frau war für Kasanova, Mann für Kamikaze. Es wird nicht verwundern, dass Frau sich durchgesetzt hat. Wir hätten auch jeden anderen Welpen des Wurfes nehmen können, denn Einer war so schön wie der Andere.

Max, auch hier hat Frau sich durchgesetzt, hatte sich in seinem neuen Rudel schnell eingefunden. Wir waren richtig glücklich mit unserem neuen kleinen Mitbewohner. Wie man sich vorstellen kann, wurde unser Leben von Null auf Hundert verwandelt. Eine schöne und spannende Zeit.

Egal wo wir mit Max auftreten, er ist sehr schnell Chef im Ring und wird, insbesondere von Damen, liebkost, gestreichelt und geadelt ( ist der schön, ach wie niedlich, der ist ja wunderbar usw.) Selbst ernannte fremde „Fachleute“ gratulierten uns zu diesem schönen Hund. So war es und ist es noch heute. Er ist einfach ein Herzensbrecher, ein richtiger Kasanova. Wenn wir die Tierarztpraxis betreten erschallt der Ruf „Max ist da“ und verfügbare Arzthelferinnen strömen herbei, um ihn mit Leckereien und Liebkosungen zu verwöhnen.

Max ist aber auch ein richtiger Dachshund. Selbstbewusst, hat seinen eigenen Kopf, nimmt jede Fährte mit, lernt schnell und erfüllt alle Standards, die einen erfolgreichen Teckel ausmachen sollen.

Wir haben eine richtige Entscheidung getroffen. Danke, dass du uns nach wie vor mit Rat und Tat zur Seite stehst.

Die Teckeleltern
Andrea und Heinz-Joachim

Frauchen & Herrchen von „Kasanova aus der Wutzelgrube FCI“

Ilona M., Grasleben

Ilona M., Grasleben

Hallo liebe Anika

Heute möchte ich dir mal auf diesem Wege schreiben. Indian Summer, kurz Inge, lebt ja nun schon fast ein Jahr bei uns und unserem Hunderudel. Wir haben so viel Spaß mit der wunderschönen Maus, sie ist einfach nur klasse! Kurz gesagt, ein RIESEN HERZ auf vier Dackelpfoten. Das Jahr mit ihr ist wie im Flug vergangen. Sie ist zu einer wunderschönen selbstbewussten Hündin herangewachsen.

Ganz viel haben wir gemeinsam unternommen. Die Schussfestigkeitsprüfung haben wir gemacht. Zuchtschauen besucht: sie wurde immer mit vorzüglich bewertet. Zahn- und Rutenstatus wurde gemacht. Auf zwei Spezial Ausstellungen waren wir, sie hat bei beiden Ausstellungen ein V1 bekommen mit Anwartschaften für Jugend Champion VDH und DTK. Sie macht das auf den Ausstellungen richtig gut und wir haben beide sehr viel Spaß dabei, ich bin super stolz auf meine Inge.

Dir möchte ich besonders DANKE sagen, du bist immer da, wenn ich Fragen, Fragen, Fragen und Fragen habe. Hast immer ein offenes Ohr für mich. Begleitest mich auf dem Weg, den ich mit Inge für die Zukunft geplant habe. Bei dir hört die Verantwortung mit dem Kauf des Welpen nicht auf, das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich für einen Züchter.

Wir werden egal wo wir auch sind auf Inge angesprochen und geben gerne Auskunft über ihre Herkunft, aus der Wutzelgrube FCI. Was das für tolle Hunde sind, wie liebevoll und sozialisiert die Welpen dort aufgezogen werden. Inge ist für mich einfach was ganz Besonderes sie ist nicht nur eine Schönheit, sondern auch total sozial, unkompliziert, super verschmust, ein echter Schatz mit ihrer Art bringt sie nicht nur mich ständig zum Lachen. Sie bereichert nicht nur mein Leben, sondern auch unser Hunderudel. DANKE für diese WUNDERSCHÖNE, TOLLE Hündin.

Liebe Grüße Ilona + Inge

Frauchen von „Indian Summer aus der Wutzelgrube FCI“

Shawn Nies, St. Louis (USA)

Shawn Nies, St. Louis (USA)

Dear Anika,

I just wanted to send you a real letter about Indy. Today he is 26 weeks old and the 6 month birthday is only a couple of days away. He weighs 16 pounds 9 ounces today so he has hit a small growth plateau.

For the last few days, he was having way too much fun tracking and running rabbits that if I gave him dry dog food, he ignored it. He would eat raw deer meat, but that is very rich and I don’t want him to get diarrhea from it. He will get some semi-moist dog food today, I think, to see if he will eat that ok.

I am so in love with this little guy. He is every bit as beautiful as I had hoped and he is so enthusiastic to do tracking. I have only run him on live rabbit scent 2-3 times so he has not voiced yet and is still trying to figure out what to do with this new and different type of tracking. However, he SAW a bunny on Saturday evening and after he started searching for it in the thick brush, he did give one quick yip so I am hopeful that he will be spurlaut.

He is continually amazing me in his ability to track wounded deer! A friend of mine told me that in deer tracking groups, passing the UBT-1 is considered QUITE an accomplishment and Indy is not yet 6 months old.

He is so outgoing and loving, not a mean or angry bone in his body and automatically assumes everyone is his friend. Maybe that is why he has not yet shown prey drive toward the rats. I am sure that will change as he gets older and has more exposure to our version of underground hunting (on rats in a cage).

He is so smart and learns very quickly. I am so excited to think of our future adventures together. I just wanted to thank you for trusting a complete stranger „across the pond“ with one of your wonderful little dogs! My girls and I both love him very much.

Frauchen von „Indiana Jones aus der Wutzelgrube FCI“

Mayk & Judith I., Hoyerhagen

Mayk & Judith I., Hoyerhagen

Liebe Anika.

Ist tatsächlich ein Monat seit der letzten Mail vergangen?
Uns allen geht es hier gut, es war ein sehr arbeits- und ereignisreicher Monat und das Mailen hat hinten angestanden.

Iggy hat viel erlebt und ist schon sooo groß: Umgestaltung eines Gartenteils, wobei er fleissig mitgegraben hat. Ausflüge unter dem Zaun zu den Nachbarhunden, mit denen er gern und viel spielt, egal, ob er auch mal angeknurrt wird, weil es ihnen zu viel wird. Die netten Nachbarn stört es nicht und so holen wir den Racker einmal am Tag nach einer halben Stunde wieder ab. Und sobald wir eine Lücke geschlossen haben, findet Iggy eine neue :-).

Ausflüge nach Bremen, die er toll macht. Mitten im Getümmel bleibt er cool und beim Essen gehen bringt er inzwischen viel Geduld auf. Natürlich haben wir hier schon in Ruhe viel Sitz, Platz und Fuß laufen geübt, das zahlt sich in solchen belebten Situationen gewiss aus. In der Hundeschule ist er weiterhin super, und genießt das Spielen mit den anderen genauso wie die Übungen. Er war schwimmen (mit Mayk, als es sehr heiß war, ist er tatsächlich losgepaddelt), seitdem ist er aber nur reingewatet, Wasser ist wohl nicht wirklich seins.

Die Eltern meiner Erstklasskinder waren hier samt Nachwuchsschar zum Möbelbauen und Iggy mittendrin. Das er ein sehr umgänglicher und sozialer Hund ist, das hat sich dort sehr schön gezeigt. Alle zukünftigen Erstklässler finden ihn super und wenn er weiter so toll bleibt, steht dem Klassenhunddasein wohl nichts im Wege. Mit Emma hat er drei Ferienwochen verbracht und sie waren am Ende ein tolles Gespann, das auch mal zusammen in einer Ecke lag und kuschelte oder herumjagte, wir sind da ja nicht mehr ganz so fix wie eine Achtjährige.

Er hat hervorragend gelernt, auch mal allein zu bleiben. Überhaupt wird er gerade ruhiger. Er fällt nicht mehr über das Fressen her und lässt sogar mal was übrig.

Glg aus Hoyerhagen in die Wutzelgrube auch an das ganze Rudel mit Bild vom „tarnfarbenen“ Sir Pop.

Herrchen & Frauchen von „Iggy Pop aus der Wutzelgrube FCI“

Dagmar H., Isernhagen

Dagmar H., Isernhagen

Liebe Anika,

ich möchte Dir mitteilen, das es Leopold (Horst Jr.) sehr, sehr gut geht. Am Samstag wird mein kleiner Herzensbrecher 12 Wochen.

Er gedeiht prächtig und entwickelt sich immer mehr zu einem total verschmusten, lustigen und lieben Burschen. Er ist einfach der Hit!!!

Ich bin sehr froh, Dich als Züchterin gefunden zu haben und habe Dich auch schon wärmstens weiterempfohlen. Du bist die Beste!

Lieben Gruß von
Leopold und Dagi

Frauchen von „Horst Jr. aus der Wutzelgrube FCI“

Johanna U. & Heike B., Hannover

Johanna U. & Heike B., Hannover

Liebe Frau Ringwelski,

Loki geht’s bestens! Gestern ist sie ganz toll mit Auto gefahren, immer schön mit Pausen und spielen haben wir den Weg nach Sylt hinter uns gebracht. Und nun sind wir hier im Ferienhaus und sie düst durch den Garten und hat ganz viel Spaß! … Und morgen zeigen wir ihr das Meer … Da kann man buddeln!!!

Es läuft wirklich alles super, Stubenreinheit ist auch schon fast perfekt und nachts wird sie nur noch 2 mal wach. Wir sind glücklich!

Ich hoffe bei Ihnen ist auch alles bestens, herzliche Grüße!

Frauchens von „Heidewitzka aus der Wutzelgrube FCI“

Petra V. & Michael L., Flensburg

Petra V. & Michael L., Flensburg

Liebe Frau Ringwelski,

herzliche Grüße aus Flensburg! Fiete geht es prima. Er hat viel Spaß in der Apportiergruppe und findet eigentlich alles toll – Hunde, Menschen, Essen gehen, Fahrradkorb-Fahren… 🙂

Wir haben unheimlich viel Freude an dem lustigen Kerl. Ich hoffe, Ihnen und den anderen Dackeln geht es auch gut.

LG und bis zum nächsten Mal.

Frauchen & Herrchen von „Götz aus der Wutzelgrube FCI“

Angelika M. & Wolfgang H., Schwanewede

Angelika M. & Wolfgang H., Schwanewede

Liebe Frau Ringwelski,

unsere Frida macht uns immer mehr Freude und sie wirklich ein Schatz und „everybody’s darling“. Draußen ist sie sehr aktiv, erkundet den Wald und ganz besonders haben es ihr im Moment die Mäusefährten angetan.

Zur Zeit üben wir ganz gezielt das Abrufen, mal kappt es gut, mal besser. Sie kann sich schon sehr gut im Café benehmen und auch bei einem Ausflug in die Stadt läuft es gut. Aber am liebsten tollt sie bei Spaziergängen mit den Hunden. Zuhause ist sie unsere „Schmusekatze“. Dieses genießen wir natürlich alle drei. Immer wieder müssen wir ihre Beute (einen Ball o.ä.) wegwerfen, die sie uns dann wiederbringt. Dieses erinnert mich doch sehr an Ihre Caipi.

Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen, Ihrem Mann und natürlich der Dackelbande alles Gute und ich freue mich schon wieder auf Neuigkeiten auf der Wutzelgruben-Internetseite.

Liebe Grüße und vielen Dank für die Bereicherung in unserem Leben, die wir mit Frida jeden Tag aufs Neue erfahren dürfen.

Frauchen & Herrchen von „Fräulein Frida aus der Wutzelgrube FCI“

Michael E. & Christiane S., Herne

Michael E. & Christiane S., Herne

Liebe Anika,

durch unsere Freunde Familie Bicking aus Ennepetal sind wir auf Deine Zucht aufmerksam geworden. Schnell haben wir Euch darauf in Eurem Dackelparadies in Lengede besucht und uns sehr schnell und gezielt für unsere Fiene (Flotte Lotte) aus dem F- Wurf entschieden.

Sie ist eine tolle Hündin, die es liebt ihre Welt zu erkunden, egal ob im Wald, im Wasser oder in in Bauten. Sie ist sehr aufmerksam und im Umgang mit Kindern und anderen Hunden einfach nur freundlich. Sie schmust und spielt sehr gerne und ist so brav, wenn sie uns überall hin begleitet.

Man spürte gleich, wie liebevoll sie von Euch aufgezogen und aufs Leben vorbereitet wurde.

Jeder Tag mit ihr ist spannend und einfach nur schön. Vielen lieben Dank dafür.

Michael und Christiane mit Fiene aus Herne

Herrchen & Frauchen von „Flotte Lotte aus der Wutzelgrube FCI“

Dörte & Bernd K., Vechelde

Dörte & Bernd K., Vechelde

Liebe Anika,

nun bin ich schon ein Jahr bei meiner neuen Familie (Bernd, Matthias, Benni und Dörte Kalkhof) und ich habe schon sehr viel erlebt.

Trotzdem werde ich die Zeit bei dir und meiner Hundefamilie nicht vergessen, denn Mama Chili und du, ihr habt mir einen super Start ins Hundeleben geschenkt. Mitten im Wohnzimmer und mit dem ganzen Geschehen um uns herum konnten wir (Frieda, Frodo und ich) alles miterleben, was sich so in einem Haus tut und der Grundstein für meinen Musikgeschmack wurde hier auch gelegt ;)) So war ich auch nicht ganz so schockiert, in Frauchens Auto mit nicht ganz so sanfter Musik beschallt zu werden…

In unserem Welpenställchen konnten wir die Großen beobachten und ordentlich spielen. Vielen Dank für die Eingewöhnung in die Hundebox, so hatte ich in meinem neuen Zuhause überhaupt kein Heimweh. Im Ställchen habe ich mir auch meine Eckispezialsitzhaltung angewöhnt: Oben mit den Beinchen aufstützen und unten auf dem Po sitzen… Das mache ich jetzt auch noch gerne. So hatte ich vom Welpenauslauf aus alles im Blick!

Das Tollste ist aber für mich und meine Leute, dass wir dich, Anika, als Freundin gefunden haben, so sehen wir uns regelmäßig, ab und zu schläft mal einer aus meinem ehemaligen Rudel bei uns und ich sehe meine Schwester Frieda, die Halbgeschwister, Mama und die anderen regelmäßig. Die Spaziergänge sind mit euch besonders aufregend, danach hängen wir dann alle noch ein wenig rum, wir Jungs bevorzugt auf dem Rücken :))

Ich war schon auf einigen Ausstellungen, da musste ich so im Kreis laufen und nett schauen…Ich glaube, die fanden mich wohl ganz schick und bald darf ich mich um die Dackeldamenwelt kümmern.

Außerdem haben die mit mir geübt, Enten aus dem Wasser zu retten und wenn ich einen Hasen erschnüffele, dann soll ich so ganz hoch kläffen, das macht Spaaaaaaaß! Hoffentlich kann ich jetzt im Frühjahr mit der Schweißarbeit anfangen, das wird bestimmt ganz toll! Außerdem habe ich mit Frieda zusammen die Begleithundeprüfung bestanden, na ja, dieses Rumexerzieren fand ich nicht so toll, Wald und Feld sind mir eindeutig lieber! Aber was sein muss, muss sein…

Ich freue mich jetzt schon auf meinen neuen Job, ich darf Frauchen ab und zu bei ihrer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen unterstützen!

Ich bin gespannt auf viele neue Erlebnisse und wünsche dir, Anika, weiterhin viel Erfolg und viele kleine, süße Dackelbabies!

Liebe Grüße
dein Ecki

Frauchen & Herrchen von „Eckhart aus der Wutzelgrube FCI“

Stefan & Ylva L., Bremen

Stefan & Ylva L., Bremen

Liebe Anika,

wir haben sooo einen tollen Hund von Dir bekommen. Unser Titus alias DIRTY HARRY ist selbstbewußt, ausgeglichen und freundlich. Oft werden wir zu diesem tollen Hund auf Spaziergängen angesprochen.

Auf der Jagd zeigt er seine sehr guten Anlagen und erhielt auf seiner ersten Zuchtausstellung sofort den ersten Preis.

Wir können uns heute ein Leben ohne Titus nicht mehr vorstellen und sind sehr froh ihn aus deiner liebevollen Zucht bekommen zu haben.

Liebe Grüße von Titus und Familie Lewen aus Bremen

Herrchen & Frauchen von „Dirty Harry aus der Wutzelgrube FCI“

Petra V. & Claudia F., Cremlingen

Petra V. & Claudia F., Cremlingen

Liebe Anika,

wir möchten uns bei Dir auf diesem Wege für den liebenswerten Dackeljungen bedanken. Aus dem kleinen, verträumten, tollpatschigen Don Diablo ist heute ein aufmerksamer, intelligenter, feinfühliger Pelle geworden! „Pellemann“ eroberte im Nu viele Herzen und wurde ganz schnell ein vollwertiges Mitglied der Familie.

Bei Spaziergängen zieht unser „Junge“ so einige Blicke auf sich! Ausrufe wie „Oh so ein bildschöner Dackel“ – „Ist das ein stolzer Dackel“ – „Ein Dackel, die Rasse habe ich schon lange nicht mehr gesehen…und dann noch so ein Prachtexemplar“ sind nicht selten. ;o)

Unsere Entscheidung, Deine Zucht zu wählen war genau die Richtige! Deine Art und Weise, die kleinen Babys an den Alltag zu gewöhnen ist nicht selbstverständlich. Auch Deine Liebe zu den Tieren überträgt und prägt sich in den Köpfen und Wesen der Dackelsche ein.

Also, Du und erwähnen muss man hier auch einmal Deinen Mann Hein, der ebenso liebevoll mit Eurer Rasselbande umgeht, habt uns voll mit Eurem Dackelfieber angesteckt. Nicht nur, dass wir immer wieder gerne zu Euch nach Hause kommen, nein, wir verfolgen auch regelmäßig Deine, Anikas, tolle Website.

Bis bald und Drücker
Petra, Claudi und der Pellemann

Frauchens von „Don Diablo aus der Wutzelgrube FCI“

Christiane G., Isernhagen

Christiane G., Isernhagen

Liebe Anika,

herzlichen Dank für den wunderschönen Belmiro Red Sky!

Er ist so unerschrocken, selbstbewusst, enorm neugierig und sehr temperamentvoll. Danke, dass Du ihn uns anvertraut hast. Wir sind glückliche und stolze Dackeleltern.

Liebe Grüße
Christiane

Frauchen von „Belmiro Red Sky aus der Wutzelgrube FCI“

Eveline & Rolf H., Straubenhardt

Eveline & Rolf H., Straubenhardt

Hallo Anika,

den Namen „Born to be Wild“ für unseren Bodo hättest Du nicht besser wählen können! Er ist ein Hans Dampf in allen Gassen, kann es mit allen Menschen und seinem Charme kann sich niemand entziehen!

Dafür macht er auch was er möchte und hat alle im Griff, vor allem sein Frauchen! Dazu kommt, dass er auch noch sooo schön ist und Landesjugendsieger geworden ist! Und man glaubt, dass er dies weiß. Und er kennt die Wirkung, wenn er seinen Dackelblick aufsetzt. Er ist unser Wirbelwind und ein Sonnenschein. Danke Anika!

Auch seine Kinder sind so süß, 3 wunderschöne Mädels und 4 fesche Jungs, mit einem tollen Charakter! Ende Februar 2016 wird Bodo wieder Papi! Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns 🙂

LG Eveline & Rolf

Frauchen & Herrchen von „Born to be Wild aus der Wutzelgrube FCI“

Kirsten F., Sauensiek

Kirsten F., Sauensiek

Hallo Anika,

Bandit geht es hervorragend, er ist ein ganz toller Familienhund geworden. Er ist sehr ausgeglichen und unheimlich lieb, man muss ihn einfach gern haben. Auch die Kinder lieben Bandit, irgendeiner knuddelt oder spielt immer mit Bandit. Eileen hat ihm schon viele Kunststücke beigebracht.

Leider hat mein Mann es bis heute noch nicht geschafft ihn mit zur Jagd zu nehmen, aber man merkt beim Spazierengehen sehr deutlich, dass ein Jagdinstinkt in ihm schlummert. Man muss schon aufpassen, dass er nicht ausbüchst, wenn er eine Fährte aufspürt. Auch die Knallerei am Silvester macht ihm nichts aus, er lässt sich auch von Struppi nicht anstecken, der furchtbare Angst hat, wenn es irgendwo knallt.

Ich nehme Bandit überall mit hin, er liebt das Autofahren, lange Touren mit dem Fahrrad oder vormittags im Büro. Wir sind so begeistert von Bandit, dass wir schon überlegt haben, uns von Dir noch einen Dackel zu kaufen, vielleicht dann einen Roten. Struppi wird allmählich alt und will oft nicht mit Bandit spielen, vielleicht sollten wir uns bei Dir auf eine Warteliste setzen lassen, denn der rote Schlag ist ja seltener. Wir schauen immer regelmäßig auf Deine Internetseite und verfolgen Deine Würfe und die News. Bodo sieht übrigens genauso aus wie Bandit.

Viele liebe Grüße und ein Wuff von Bandit
Kirsten

Frauchen „Beloved Bandit aus der Wutzelgrube FCI“

Sabine & Torsten S., Wolfsburg

Sabine & Torsten S., Wolfsburg

Liebe Anika,

ganz lieben Dank an dich und deine wundervolle Dackelbande und natürlich auch an Ronja!

Debby ist eine tolle Mama! Und gleich beim ersten Besuch hat man gemerkt, wieviel Liebe und Fürsorge Du deinen wunderbaren Hunden schenkst und wie sehr sie das genießen und erwidern! Du kannst mächtig stolz auf alle sein!! 🙂

Tausend Dank, dass wir einen Welpen von Dir haben durften 😉 Eigentlich wollten wir unbedingt ein Mädchen, wurden aber so sehr von Deinen Jungs überzeugt, die sooo toll sind, dass wir mit unserer Entscheidung, einen aus deinem „Sixpack“ zu nehmen super glücklich sind! Barne bereitet uns ganz viel Freude und Spaß!!

Viele Knuddler für Euch! Bis bald.

Frauchen & Herrchen von „Bob Marley aus der Wutzelgrube FCI“

Dominique & Gunther B., Ennepetal

Dominique & Gunther B., Ennepetal

Gunther: „Nach langer Überlegung stand Ostern 2012 unser Entschluss fest, wir wollten uns einen Hund in unser Leben holen. Als Hunderasse kam eigentlich nur ein Rauhaardackel in Frage. Denn schon mein Opa hatte Rauhaardackel und diese Hunde hatten auf mich doch einen bleibenden, positiven Eindruck hinterlassen.“

Dominique: „Schon lange vor Ostern 2012 habe ich begonnen Gunther zu überreden einen Hund in unserer Familie zu haben. Schließlich bin ich mit Hunden (Airdale Terrier) aufgewachsen. Allerdings dachte ich mehr an ein größeres Exemplar…aber als Gunther sich endlich bereit erklärte, aber nur unter der Bedingung, ein Dackel muss es sein, machte ich mich schnell auf die Suche nach einem geeigneten Züchter.

Einen passenden Züchter zu finden war zunächst schwierig. Wir haben uns zahlreiche Webseiten von Züchtern angesehen. Viele Emails wurden versandt und Telefonate geführt. Allerdings blieben viele unbeantwortet. Doch dann stießen wir auf die Wutzelgrube in Lengede. Weit weg von uns, doch alles was wir dort sahen, sprach uns direkt an. Auch ein erstes Telefonat mit Anika überzeugte und wir redeten fast 2 Stunden lang. Wir beschlossen uns ein eigenes Bild zu machen. Schnell war eine Verabredung getroffen und wir machten uns auf den 250 km langen Weg, um uns die potentielle Mutter unseres Hundes und die dazugehörigen Menschen anzusehen.

Sowohl Chilli, als auch Anika und Hein haben uns von der ersten Minute an überzeugt. In solch einer Umgebung sollte unser Dackel geboren werden. Chilli war zu dem Zeitpunkt unseres Besuchs schon trächtig und wir witzelten rum…bei einem A-Wurf müsse doch eine Artemis dabei sein, schließlich sei die „griechische Göttin der Jagd und des Waldes“ doch die perfekte Namensgeberin für eine Dackelhündin. Einige Wochen später wurden dann die kleinen Wutzel geboren. Nun hieß es für uns wiederum 250 km zu fahren, um die Babys zu sehen. Einer der Welpen hieß also nun Artemis und war uns zugedacht. Es war schön zu sehen, wie inmitten des Wohnzimmers die kleinen Welpen ihre ersten wichtigen Erfahrungen machten. Auch der Kontakt zu anderen Hunden war gegeben, Kinder wurden eingeladen, die Welpen lernten das Autofahren kennen und vieles mehr.

Und unsere kleine Artemis? Die hat uns von Anfang an direkt begeistert. Weitere 4 Wochen später haben wir Artemis, perfekt geprägt, abgeholt. Sie hörte damals schon gut auf ihren Namen und war von Anfang an ein sehr aufgeschlossener freundlicher Hund. Sie geht auf jeden Menschen offen zu, ist freundlich und lieb. Sobald sie eine Fährte wittert, sei es ein Vogel, ein Hase oder ähnliches, ist allerdings ihr Jagdtrieb geweckt und sie gibt Spurlaut. Sie ist ein absoluter Nasenarbeiter und liebt das Buddeln und Wühlen. Auch Reisen liebt sie sehr, besonders die Nordsee, die Nase im Wind, Beine und Dackelbauch in der Brandung und Artemis ist angekommen.

Wir haben unsere Entscheidung mit der Wutzelgrube keine Minute bereut. Empfehlen sie immer aus voller Inbrunst, denn bei Anika und Hein werden nicht nur besonders schöne, sondern auch sehr liebe Dackel in die Welt geboren. Deshalb ist mittlerweile auch Gretchen aus der Wutzelgrube bei uns zu Hause eingezogen…so verliebt sind wir in die Dackel aus der Wutzelgrube!

Abschließen möchte ich noch gerne mit einem treffenden Zitat: „Wenn der Dackel in den Spiegel blickt, sieht er einen Löwen!“

Frauchen & Herrchen von Artemis & Gretchen aus der Wutzelgrube FCI