A-Wurf

aus der Wutzelgrube FCI

A-Wurf aus der Wutzelgrube FCI

Otto von den Königstannen x Marrondales Xiri

Der erste Wurf ist da!

Endlich ist unser A-Wurf aus der Wutzelgrube FCI da!!!
Unsere Chilli (Marrondales Xiri) hat in einer unkomplizierten Geburt fünf wunderschöne Welpen geboren. Es sind 4 Mädchen und 1 Junge, alle Mädels in dunkel-saufarben und der Junge ist rot. Die Welpen hatten Geburtsgewichte zwischen 174 und 220g.

Wir sind sehr glücklich, dass unsere Chilli eine so instinktsichere und liebevolle Mama ist.

Vater der Welpen

Der Vater unserer Welpen ist „Otto von den Königstannen“, der die Titel „Deutscher Champion 2011“ und „bester Gebrauchshund des Landesverbandes Weser-Ems 2010“ trägt.

Ottos interessante Blutlinie, sein Exterieur, seine hohe jagdliche Leistungsbereitschaft sowie seine großen Ausstellungserfolge haben uns überzeugt. Otto ist, laut der Aussage seines Besitzers außerdem ein angenehmer Familienhund, der ebenso überzeugend bei der Jagd arbeitet.

Ahnentafel des A-Wurfs

Die Ahnentafel des A-Wurfs bis zur 5. Generation können Sie bei Klick auf den untenstehenden Button einsehen.

Infos zu den Eltern

Otto von den Königstannen

  • Formwert: vorzüglich (V)
  • Titel: Gebrauchssieger, Landessieger 2x, Deutscher Champion  VDH, Deutscher Champion DTK, Deutscher Jugend Champion VDH, Deutscher Jugend Champion DTK
  • Leistungszeichen: Schussfestigkeitsprüfung (Sfk), Spurlautprüfung/Jugend (Sp/J), Baueignungsbewertung/Jugend (BhFK/95/J), Bauhund-Natur Direkt (Fuchs) (BhN(F)/DIR), Schweißprüfung (SchwhK), erschwerte Schweißprüfung (SchwhK/40), Schweißhund-Natur Direkt (SchwhN/DIR), Stöberprüfung (St), Vielseitigkeitsprüfung ohne Spurlaut (VpoS)

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

Marrondales Xiri

  • Formwert: vorzüglich (V)
  • Leistungszeichen: Wassertest (Wa.T.), Begleithundeprüfung (BHP-1), Begleithundeprüfung (BHP-3), erschwerte Begleithundeprüfung (BHPS-1), erschwerte Begleithundeprüfung (BHPS-2), Spurlautprüfung (Sp), Baueignungsbewertung (BhFK/95)
  • Weitere Bilder: Mehr Bilder in der Galerie »
  • Weitere Infos: Mehr Infos hier »

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

Infos zu den Welpen

Al Bundy

Rüde, rot

„Al“ lebt jetzt in Niedersachsen

Abrakadabra

Hündin, dunkel-saufarben

„Abby“ lebt jetzt in Niedersachsen

Aloha Sun

Hündin, dunkel-saufarben

„Aloha“ lebt jetzt in Niedersachsen

Artemis

Hündin, dunkel-saufarben

„Artemis“ lebt jetzt in Nordrhein-Westfalen

Assel

Hündin, dunkel-saufarben

„Ally“ lebt jetzt in Niedersachsen

Wochenberichte des A-Wurfs

Die erste Woche

Unsere Welpen sind morgens zwischen 8.30 Uhr und 10.20 Uhr geboren worden. Die Geburtsgewichte betrugen zwischen 190g und 250g. Alle Fünfe haben in der ersten Woche sehr gut zugenommen und Mama Chilli kümmert sich aufopfernd um ihre ersten Welpen.

Die zweite Woche

Unsere Fünf gedeihen prächtig. Am 7. Tag hatten sie ihr Geburtsgewicht bereits mehr als verdoppelt. Sie sind richtige kleine Möpse geworden!

Das kleinste Mädchen, Artemis, erinnert uns sehr an ihre Mama. Auch Chilli war die Kleinste in ihrem Wurf und ist es auch heute noch. Aber auch diese Maus hat großen Appetit und nimmt prima zu. Unser Hahn im Korb, Al Bundy, ist der Gespächigste von allen. Er quasselt in einer Tour – eigentlich untypisch für einen Mann!

Am 11. Tag hatten bereits drei Babies die Augen geöffnet – die anderen beiden folgten einen Tag später.

Die dritte Woche

Unsere kleine Mäuse entwickeln sich vorbildlich. So hatten am 19. Tag alle bis auf das kleinste Mädel bereits die 1 kg-Marke geknackt. Mama Chilli wird förmlich ausgesaugt.

Am 18. Tag wagten sie die ersten Schritte und wackeln nun fröhlich vor sich hin und plumpsen immer wieder um. Es ist zu schön mit anzusehen!

Die vierte Woche

In der vierten Lebenswoche unserer Babies ist ja soooo viel passiert: Sie haben nun gelernt zu laufen und flitzen mittlerweile schon recht schnell durch den Welpenauslauf. Dann haben sie entdeckt, dass es so viel Spaß macht, miteinander zu spielen und sich gegenseitig zu beknabbern. Die Zähnchen brechen durch und tun schon ganz schön weh.

Außerdem haben sie am 24. Lebenstag die erste „richtige“ Mahlzeit zu sich genommen. Nach erster Skepsis haben sie sich aber alle förmlich darauf gestürzt und es hat allen sehr gut geschmeckt.

Die fünfte Woche

Zu Beginn der fünften Lebenswoche haben unsere Welpis den Garten erkundet. Das war ja soooo spannend. Mama Chilli hat alles noch skeptisch überwacht – sie traut dem Frieden noch nicht ganz und hat gerne alles unter Kontrolle.

Es haben uns in dieser Woche auch viele Menschen und Kinder besucht und mit den Welpen geschmust und gespielt. Im Garten haben wir für die Welpen einen kleinen Abenteuerspielplatz aufgebaut, bestehend aus einem Holzstapel, knisternden Folien, ein flacher Pool zum Durchlaufen und einer 2m langen Röhren, die die Welpen begeistert angenommen haben.

Die sechste Woche

Die sechste Lebenswoche unserer Welpis hat begonnen. In der letzten Woche hat sich unheimlich viel getan. Die Welpen sind alle 5 sehr agil, neugierig und selbstbewusst und erkunden ihre gesamte Umgebung und beobachten alles sehr aufmerksam.

Unser tollplatschiger Jungrüde Horst darf nun auch schon mit den Welpen spielen. Sie zeigen schon sehr selbstbewusst, wenn es ihnen zu viel wird oder er zu grob ist.

Ich bin sehr stolz auf die Entwicklung unserer Babies! Sie sind allesamt echte Schätze

Die siebte Woche

In der siebten Lebenswoche unserer Welpen war richtig der Bär los. Wir mit dem Auto sind zu einer ganz lieben Freundin (Fotografin vieler Bilder hier) gefahren und die Babies haben einen neuen Garten erkundet.

Außerdem hatten sie das erste Mal Kontakt mit Wasser und hatten dabei viel Spaß.

Wir haben viel Geräuschdesensibilisierung mit ihnen gemacht und hatten des Weiteren viele Besucher mit Kindern zu Gast, die sich mit den Welpen beschäftigt haben.

Die achte Woche

Die achte Lebenswoche war noch actionreicher als die Woche davor.

Die Welpis sind nun auch schon mal draußen gewesen und haben die nähere Umgebung um unser Grundstück herum erkundet. Sie haben mit mir im Fahrradkörbchen schon mehrfach kurze Radtouren unternommen, was natürlich spannend war.

Die Gewöhnung an Schussgeräusche fand auch schon statt, da praktischerweise an dem Teich hinter unserem Haus von der Mitgliedern der Jägerschaft für den Wassertest (Entenapport aus dem Wasser) geübt wurde.

Die Welpen bekommen nun zwei ihrer Mahlzeiten am Tag in „frischer“ Form, d.h. rohes Fleisch plus Gemüse und Zusätze. Das wird natürlich lieber genommen als das eklige Trockenfutter

Ich trainiere bereits das Kommen auf spielerische Art und zur Fütterung rufe ich die Welpen mit der Pfeife, um das bereits jetzt schon fest bei den Babies zu verankern.

Die neunte Woche

Die neunte Lebenswoche war vom Abschied einiger unserer Welpen überschattet. Es fiel uns sehr schwer, uns von „unseren“ Babies zu trennen, obwohl wir wissen, dass sie in ganz tolle, liebe Familien kommen und wir selbst zwei von ihnen behalten (Al Bundy & Aloha Sun).

Galerie unseres A-Wurfs

Was ist aus unserem A-Wurf geworden?

Wie sehen unsere A’s jetzt aus?
Sobald wir Bilder unserer Nachzucht von den neuen Besitzern erhalten, stellen wir sie in der Nachzucht-Galerie ein.

error: Bild & Text © by wutzelgrube.de