I-Wurf

aus der Wutzelgrube FCI

I-Wurf aus der Wutzelgrube FCI

Newton z Dziada Pradziada x Marrondales Xiri

Wiederholungspaarung des E-Wurfs

Unsere Stammhündin Chilli (Marrondales Xiri) hat uns ihren letzten Wurf geschenkt. Wir sind überglücklich und dürfen stolz verkünden, dass wir 6 wunderschöne Welpen haben – 4 Jungs und 2 Mädels.

Der I-Wurf ist eine Wiederholungspaarung unseres E-Wurfs, mit dessen Entwicklung wir mehr als zufrieden sind. Unsere Elfrieda und ihr Bruder Eckhart entstammen beide unserem E-Wurf. Wir erhoffen uns daher auch aus dem I-Wurf Welpen mit allerbestem Wesen, die sich sowohl für Ausstellungen, als auch für Zucht und die Jagd eignen können.

Der Vater der Welpen

Chilli hat die Geburt – wie immer – sehr instinktsicher gemeistert. Die Geburtsgewichte betrugen zwischen 190 und 236g.

Der Papa der Welpen, Newton, ist Internationaler Ausstellungs-Champion FCI (C.I.E.), Internationaler Schönheits-Champion FCI (C.I.B.), Polnischer Champion, Polnischer Jugend Champion und Klubjugendsieger in Polen. Er ist hochpassioniert, steht im jagdlichen Einsatz und hat die Schweißprüfung (SchwhK) in Polen im 1. Preis und als Tagessieger bestanden.

Ahnentafel des I-Wurfs

Die Ahnentafel des I-Wurfs bis zur 5. Generation können Sie bei Klick auf den untenstehenden Button einsehen.

Infos zu den Eltern

Newton z Dziada Pradziada

  • Formwert: vorzüglich (V)
  • Titel: Internationaler Schönheitschampion FCI (C.I.B.), Internationaler Ausstellungschampion FCI (C.I.E.), Polnischer Champion, Polnischer Jugendchampion
  • Leistungszeichen:
    – Poln. Schweißprüfung (PL-SchwhK)

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

Marrondales Xiri

  • Formwert: vorzüglich (V)
  • Leistungszeichen: Wassertest (Wa.T.), Begleithundeprüfung (BHP-1), Begleithundeprüfung (BHP-3), erschwerte Begleithundeprüfung (BHPS-1), erschwerte Begleithundeprüfung (BHPS-2), Spurlautprüfung (Sp), Baueignungsbewertung (BhFK/95)
  • Weitere Bilder: Mehr Bilder in der Galerie »
  • Weitere Infos: Mehr Infos hier »

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

Infos zu den Welpen

I am Legend

Rüde, saufarben

„Rocky“ wohnt jetzt in Niedersachsen

Iggy Pop

Rüde, dunkel-saufarben

„Iggy“ wohnt jetzt in Niedersachsen

Indiana Jones

Rüde, rot

„Indy“ wohnt jetzt in St. Louis, USA

I’m too sexy

Rüde, dunkel-saufarben

„Lumpi“ wohnt jetzt in Nordrhein-Westfalen

Incredible Irma

Hündin, saufarben

„Irma“ wohnt jetzt in Estland

Indian Summer

Hündin, rot

„Inge“ wohnt jetzt in Niedersachsen

Wochenberichte des I-Wurfs

Die erste Woche

Unsere Welpen haben in der ersten Lebenswoche alle prima zugenommen und sind einfach nur wunderschön!!! Chilli ist eine souveräne Mama und kümmert sich wie immer liebevoll um ihren Nachwuchs.

Es ist Chillis letzter Wurf, danach geht sie in ihre wohlverdiente Zuchtrente und wird sich nur noch ihren Aufgaben als Rudelchefin widmen.

Die zweite Woche

Alle Babies nehmen auch weiterhin prima zu, wobei es nun schon deutliche Unterschiede gibt. Es gibt sehr hungrige und durchsetzungsstarke Exemplare, die permanent an Mamas Zitzen hängen und die etwas kleineren Welpen wegdrängen. Wir müssen also gut aufpassen, dass alle satt werden und keine Ungerechtigkeiten entstehen.

In Kürze sollten unsere Welpen auch ihre Augen öffnen. Das ist für uns immer der schönste Moment

Die dritte Woche

Zum Ende der zweiten bzw. zu Beginn der dritten Woche haben unsere Welpen endlich ihre Augen geöffnet! Indian Summer war die Vorreiterin am 12. Tag, während ihr Bruder Indiana Jones sich bis zum 14. Tag Zeit ließ.

Am 18. Tag wurden auch schon die ersten wackeligen Schritte gewagt. Zu niedlich, wie sie sich mit ihren dicken Beinchen hochstemmen und immer wieder umfallen. Aber es wird nicht aufgegeben und fleißig weitergeübt.

Die vierte Woche

In der vierten Woche haben wir die Zeit genutzt, um ein erstes „Fotoshooting“ mit den Welpen zu machen. Sie waren – zu meiner großen Verwunderung – sehr kooperativ 

Nun sind die Welpen von meinem Arbeitszimmer ins Wohnzimmer umgezogen und haben auch schon die ersten richtigen Mahlzeiten hinter sich. Nachdem sie schon einige Tage hintereinander von Mama Chillis Futter geklaut haben, habe ich Ihnen nun Welpenbrei angeboten, auf den sie sich wie hungrige Wölfe stürzten. Wählerisch sind sie zumindest nicht!

Der große Welpenauslauf im Wohnzimmer wurde ausgiebig erkundet und die Röhren und Spielzeuge neugierig beäugt. Nächste Woche kommen auch schon die ersten Besucher für die Lütten – das wird aufregend!

Die fünfte Woche

Die fünfte Lebenswoche ist nun fast zu Ende und unsere Welpen haben eine spannende und aufregende Woche hinter sich. Bei warmen Temperaturen durften sie erstmals hinaus in den Garten und alles entdecken. Außerdem hatten sie Besuch von einem großen Hund, Labradordame Milla, die sich immer gerne geduldig all unseren Welpen zur Verfügung stellt.

Alle Welpen unseres I-Wurfs sind äußerst wesensfest und durch nichts zu schocken. Der Staubsauger interessiert sie nicht die Bohne und sie schlafen einfach weiter, wenn neben ihnen gesaugt wird. So langsam entwickeln sich auch die unterschiedlichen Charaktere der Welpen. Es wird nächste Woche sicher spannend….

Die sechste Woche

In der sechsten Lebenswoche steppte der Bär. Das schöne Wetter ließ es zu, dass die Welpen täglich in den Garten konnten. Auch in dieser Woche hatten sie wieder viel Besuch und ließen sich gerne von alt und jung knuddeln. Auch erste Steh-Übungen auf dem Tisch wurden absolviert  Die beiden erfolgreichsten Kandidaten sehen Sie unten!

Außerdem war unsere Zuchtwartin da und war sehr zufrieden mit der Entwicklung der Welpen.

Die neunte Woche

Die neunte Lebenswoche war bislang schon wieder aufregend! Zu Beginn dieser Woche wurden unsere Welpen vom Tierarzt gründlich durchgecheckt und natürlich auch geimpft. Diesmal waren – ganz untypischerweise – die beiden Mädels die Mimosen. Die Jungs haben die Impfung alle tapfer ertragen, ohne mit der Wimper zu zucken.

Nur einen Tag später besuchte uns unsere Zuchtwartin, um die Wurfabnahme zu machen. Der Pieks zur DNA-Entnahme verursachte diesmal verschiedene Reaktionen bei den Welpen. Diesmal gab es auch unter den Jungs einige „Weicheier“.

Ansonsten hatten die Welpen bisher eine spannende Woche und waren – trotz des bescheidenen Wetters – jeden Tag einige Stunden draußen. Denn nur die Harten kommen in den Garten!

Bald ist die Zeit des Abschieds gekommen… zum Ende der Woche werden die ersten Welpen zu ihren neuen Familien gehen – seufz! Die anderen Welpen folgen in Kürze, nur Irma wird etwas länger bei uns bleiben, da sie nach Estland geht und erst eine gültige Tollwutimpfung benötigt, bevor sie ausreisen darf. Indiana Jones, der in die USA ziehen wird, darf bereits im Alter von 10 Wochen ausreisen.

Galerie unseres I-Wurfs

Was ist aus unserem I-Wurf geworden?

Wie sehen unsere I’s jetzt aus?
Sobald wir Bilder unserer Nachzucht von den neuen Besitzern erhalten, stellen wir sie in der Nachzucht-Galerie ein.

error: Bild & Text © by wutzelgrube.de