C-Wurf

aus der Wutzelgrube FCI

C-Wurf aus der Wutzelgrube FCI

Idesüss Gekko x Marrondales Xiri

Die Eltern des C-Wurfs

Die Eltern unseres C-Wurfs sind unsere Hündin Chilli (Marrondales Xiri) und unser Rüde Horst (Idesüss Gekko).

Chilli hat sich sehr bemüht, den Ausgleich zu Debbys letztem Wurf zu schaffen, in dem wir 6 Rüden hatten. Nun sind wir ganz stolz verkünden zu dürfen, dass es diesmal 5 Mädels geworden sind.

Ein bunter Wurf

Zu unserer großen Freude ist ein braunes Mädchen dabei, somit steht nun fest, dass Chilli und Horst beide Braunträger sind. Auch ein rotes Mädchen ist dabei, die von der Farbe hoffentlich so schön werden wird wie ihre Mama.

Chilli ist auch die Mama unseres A-Wurfs und für Horst sind es die ersten Nachkommen. Wir sind sehr gespannt auf die Entwicklung dieses Wurfs!

Ahnentafel des C-Wurfs

Die Ahnentafel des C-Wurfs bis zur 5. Generation können Sie bei Klick auf den untenstehenden Button einsehen.

Infos zu den Eltern

Idesüss Gekko

  • Formwert: vorzüglich (V)
  • Leistungszeichen: Wassertest, Begleithundeprüfung 1 (BHP-1), Begleithundeprüfung 3 (BHP-3), erschwerte Begleithundeprüfung 1 (BHPS-1)
  • Weitere Bilder: Mehr Bilder in der Galerie »
  • Weitere Infos: Mehr Infos hier »

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

Marrondales Xiri

  • Formwert: vorzüglich (V)
  • Leistungszeichen: Wassertest (Wa.T.), Begleithundeprüfung (BHP-1), Begleithundeprüfung (BHP-3), erschwerte Begleithundeprüfung (BHPS-1), erschwerte Begleithundeprüfung (BHPS-2), Spurlautprüfung (Sp), Baueignungsbewertung (BhFK/95)
  • Weitere Bilder: Mehr Bilder in der Galerie »
  • Weitere Infos: Mehr Infos hier »

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

zum Vergrößern das Bild bitte anklicken

Infos zu den Welpen

Caipirinha

Hündin, dunkel-saufarben

„Caipi“ lebt jetzt in Niedersachsen

Chaos Queen

Hündin, dunkel-saufarben

„Emma“ lebt jetzt in Nordrhein-Westfalen

Chococcina

Hündin, braun mit Abzeichen

„Gretchen“ lebt jetzt in Berlin

Coco Chanel

Hündin, dunkel-saufarben

„Coco“ lebt jetzt in Niedersachsen

Crazy Daisy

Hündin, rot

„Daisy“ lebt jetzt in Dänemark

Wochenberichte des C-Wurfs

Die erste Woche

Unsere Mädels haben alle die erste Lebenswoche gut überstanden, haben prima zugenommen und wurden liebevoll von Mama Chilli versorgt.

Chilli war wieder ganz in ihrem Element und ließ ihre Mädels nicht eine Sekunde aus den Augen. Zum Gassigehen musste man sie in der ersten Woche förmlich zwingen. Sie verließ niemals freiwillig die Wurfkiste.

Die zweite Woche

Die zweite Lebenswoche verlief sehr zufriedenstellend, denn alle Welpen haben super zugenommen und sehen einfach nur toll aus! Man sieht jetzt schon die kleinen Bartansätze und wir sind sicher, dass alle sehr gutes Haar bekommen werden.

An Tag 11 öffnete Chaos Queen als Vorreiterin die Augen. Als absolute Nachzüglerin riskierte unsere zweitgeborene Caipirinha ganze 4 Tage später einen ersten Blick. Sie hatte es absolut nicht eilig.

Die dritte Woche

In der dritten Lebenswoche waren unsere Mädels mit Mama Chilli das erste Mal draußen. Das fanden sie sehr spannend: die Gerüche, die Geräusche, die Sonne, so viele Eindrücke! Danach waren sie sehr kaputt.

Chilli hat ihrer Tochter Aloha nun gnädigerweise erlaubt, sich mit um die Babies zu kümmern. Aloha geht in der Rolle als „Ersatz-Mama“ völlig auf und möchte am liebsten den ganzen Tag bei den Welpen verbringen und sie putzen, kuscheln und betüddeln.

Die vierte Woche

Im Alter von 23 Tagen sind unsere Babies nun von der Wurfkiste umgezogen in ihr großes Welpengehege. Die ersten Schritte verliefen wackelig, aber mittlerweile sind sie schon ganz gut auf den kurzen Beinen.

Die erste richtige Mahlzeit war natürlich der Renner! Es wurde ordentlich rumgesaut und der Brei im ganzen Welpenauslauf verteilt. Einige Kandidaten fraßen sehr manierlich, bei anderen merkte man, dass es ihnen Spaß macht, durch den Brei zu latschen und ihn überall hinzuschmieren.

Die fünfte Woche

Das Wetter in der fünften Lebenswoche unserer Mädels ließ es zum Glück zu, dass sie zeitweise in den Garten konnten, um ihn zu erkunden und dort viel Neues zu entdecken. Mittlerweile zeigen sich schon ganz deutlich die unterschiedlichen Charaktere unserer Mini-Wutzels.

So ist z.B. die Chaos Queen (orangefarbenes Halsband) die Chefin und wildeste Hummel (der Name ist Programm…). Sie ist immer dort zu finden, wo die Post abgeht, während Crazy Daisy (lila Halsband) keinen Stress möchte und eine eher ruhige, besonnene Vertreterin ihrer Rasse ist.

Die sechste Woche

In der sechsten Lebenswoche konnte unsere Welpen oft nach draußen. Es war zwar durch den eisigen Wind sehr kalt, aber dafür hatten wir viel Sonne. Die Welpen haben nun den Garten bis in den kleinsten Winkel erkundet und fanden es toll, mit dem Herbstlaub zu spielen.

Auch der Kinderbesuch hat in dieser Woche nicht gefehlt. Alle Welpen fanden es toll, beschmust und bespielt zu werden.

In dieser Wochen lernten die Welpen außerdem die verschiedensten Geräusche kennen, vom Rasenmäher, über flatternde Folien im Wind bis hin zu Knallgeräuschen. Keiner von ihnen ließ sich dadurch beeindrucken!

Wie man auf den Bildern unten sieht, lernen die Welpen nun auch schon, auf dem Tisch zu stehen. Die frühe Gewöhnung daran erleichtert später eventuelle Tierarztbesuche, das Trimmen und die Präsentation auf Ausstellungen.

Die siebte Woche

Auch in der siebten Woche genossen es unsere Mädels sehr, draußen im Garten zu sein und dort ausgelassen zu spielen und zu buddeln. Mittlerweile sind die Welpen auch alt genug, um mit den „Großen“ zu spielen. So hatten Aloha, Debby, Al und Mama Chilli viel Spaß beim Toben mit den Lütten. Papa Horst war eher genervt von dem jungen Gemüse und ist lieber seine eigenen Wege gegangen. Vielleicht hatte er Angst, Alimente zahlen zu müssen???

Viel Freude bereitete unserer Girlband auch der allseits beliebte Felldummy mit echtem Kaninchenfell. Da wurde gezerrt, geknurrt, verteidigt und das Ding stolz umhergetragen. Es war zu schön zu beobachten!

Die achte Woche

Mittlerweile geht bei unserer Girlband so richtig die Post ab! Sie spielen, raufen, schmusen und diskutieren des Öfteren mal über die Rangordnung im Welpenrudel.

Draußen ist der Willen zum Entdecken und Erobern ungebrochen. Mittlerweile sind die Mädels so flink auf ihren kurzen Beinen, dass man kaum hinterher kommt.

Sehr beliebt bei unseren Mädels sind die „Barf-Mahlzeiten“! Pansen, Rinderherz und Hühnerhälse stehen ganz hoch im Kurs. Gemüse ist nicht so wirklich der Renner, wird aber püriert unter das Fleisch gemischt, so dass die Lütten keinerlei Möglichkeiten haben, das verhasste Grünzeug auszusortieren. Gemeines Frauchen!!!

Die neunte Woche

Die neunte Lebenswoche war sehr aufregend für unsere Mini-Wutzels! Wir sind mehrfach mit dem Auto gefahren und die Welpen waren artig in ihrer Transportbox. Anfang der neunten Woche wurden die Welpen geimpft und gechippt. Sie waren alle sehr tapfer und haben nur ein ganz bisschen geweint.

Auch der Ausflug in einen anderen Garten stand auf dem Wochenplan. Der fremde Garten wurde genauestens inspiziert und es wurden Pläne zur Flucht geschmiedet, die auch teilweise erfolgreich waren So fanden sie das ein oder andere klitzekleine Loch im Zaun und wollten auch noch die Nachbargärten unsicher machen.

Am Ende der neunten Lebenswoche stand der große Tag an: die Wurfabnahme durch unsere Zuchtwartin!!! Die Babies mussten ein wenig Blut für die DNA-Beprobung lassen und wurden genauestens unter die Lupe genommen. Glücklicherweise fand unsere Zuchtwartin keinerlei Fehler und so können wir stolz verkünden, dass auch unser dritter Wurf keinerlei Zuchtbeobachtungen aufweist!

Die zehnte Woche

Die zehnte Lebenswoche war von den ersten Abschieden überschattet. Doch einige Tage vorher haben wir ein kleines Straßentraining mit unseren Wutzels absolviert und sie lernten von vorbeifahrenden Autos über Fahrräder, LKW’s und Motorräder alle möglichen Verkehrsteilnehmer und Reize kennen.

Auch auf dem Bolzplatz waren wir mit den Welpen. Sie sahen Kindern beim Fußballspielen zu und ließen sich danach ausgiebig von ihnen streicheln. Somit haben wir unser Bestes gegeben, um sie auf ihr Leben in den neuen Familien vorzubereiten!

Coco Chanel und Chaos Queen haben uns als Erste verlassen, Chococcina folgte am Ende der zehnten Lebenswoche.

Galerie unseres C-Wurfs

Was ist aus unserem C-Wurf geworden?

Wie sehen unsere C’s jetzt aus?
Sobald wir Bilder unserer Nachzucht von den neuen Besitzern erhalten, stellen wir sie in der Nachzucht-Galerie ein.

error: Bild & Text © by wutzelgrube.de